Montag, 20. Mai 2013

Schreibarbeit


Shushan hat unter dem Titel „Wie ich arbeite“ den folgenden Fragebogen ausgefüllt. Außerdem hat  sie einigen anderen Bloggerinnen vorgeschlagen, das auch tun, und ich bin eine von ihnen. Weil ich ihr Ergebnis so spannend fand und Fragebögen dieser Art ohnehin mag, da man auch immer Dinge über sich selbst erfährt, die einem vorher möglicherweise gar nicht so klar waren, sind hier nun meine Antworten:

Bloggerinnen-Typ:
Dickes Showgirl auf einer echten Mission, aber leider oft mit zu wenig Zeit.
Gerätschaften digital:
Zwei Notebooks verschiedenen Alters, aber keins ist neu. Tablet (immer dabei). Blackberry (eher aus nostalgischen Gründen – Göttin, habe ich meinen ersten Blackberry geliebt: so lila, so rund, so unkaputtbar… ; )), ein paar Kameras verschieden Alters und Qualität.

Gerätschaften analog:
Küchenmaschinen, Taschenrechner, Wecker, Beatrix Potter Spieluhr, Sound Machine mit Horror-Geräuschen (ist die überhaupt analog?), Auto (?!).

Arbeitsweise:
Spontan und im „Jetzt-oder-nie-Modus“. Die Planung für einen Eintrag läuft oft schon länger, aber die Umsetzung erfolgt, wenn es endlich mal so hinkommt.

Wo sammelst du deine Blogideen?
Auf bunten Zetteln. Aus Papier und digital auf meiner Computer-Pinnwand. Ich habe versucht, damit zu leben, dass mir Ideen auch wieder verloren gehen, wenn ich sie einfach nicht aufschreibe. Das ist mir nicht gelungen. Also sammle ich fleißig weiter und ärgere mich ein wenig über alles, was nie zur Umsetzung kommt. Und das wird ja täglich mehr...

Was ist dein bester Zeitspar-Trick/Shortcut fürs Bloggen im Internet?
Da habe ich nichts zu bieten. Zeit zu sparen ist nicht meine starke Seite. Zeit im Internet zu vertun, allerdings schon.

Benutzt du eine To-Do-List-App? Welche?
Nein. Ich schreibe meine Listen mit der Hand. Das aber unermüdlich.
Gibt es neben Telefon und Computer ein Gerät, ohne das du nicht leben kannst?
Kamera und Selbstauslöser.
Gibt es etwas, das du besser kannst als andere?
Mich aufregen. Biestig und leicht verbittert Spott austeilen. Mit Katzen sprechen.

Was begleitet dich musikalisch beim Bloggen?
Nichts.
Was ist dein Schlafrhythmus?
Ich bin eine Nachteule. Ich gehe nur vor zwei Uhr ins Bett, wenn es mir ganz schlecht geht, oder ich um vier wieder aufstehen muss. Ich bekomme darum wochentags allerdings auch selten mehr als 5 Stunden Schlaf.

Wer sollte diese Fragen auch beantworten:
Alle, die es noch nicht getan haben. ; )
Eher introvertiert oder extrovertiert?
Neuerdings sehr viel extrovertierter.

Der beste Rat, den du je bekommen hast?
Man bereut später nur das, was man nicht getan hat.“ Und: „Du wirst sterben. So oder so.“ Und: „Fuck it!“ Und: „Man sollte niemals hässliche, alte Unterhosen anziehen. Das schuldet man sich selbst.“

Noch irgendetwas Wichtiges?
Nö. ; )

NH

Kommentare:

  1. Ha! Liebe Nicola, das ist ein Vergnügen, Deinen Fragebogen zu lesen! Spannend, spannend.
    Danke!

    Alles Liebe,
    Susanne

    P.S.: Eine Beatrix Potter Spieluhr! Ich schmelze dahin. Zeig mal! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir für den Anstoß/Anlass, Susanne! Die Spieluhr werde ich mal twittern. : )
    Liebe Grüße
    Nicola

    AntwortenLöschen

Kommentare müssen zur Veröffentlichung freigegeben werden. Danke für eure Geduld.